REINGARD GLASS und URSULA KENSY • Reflexion

HOFRATSHAUS LANGENBURG • Sonntags und Mittwochs vom 31.5. bis 12.8. Immer von 14 - 17 Uhr

Eröffnung: Sonntag, 15. März, 11 Uhr

Künstlergespräch mit den Künstlerinnen: Sonntag, 5. April 15:00 Uhr

Der Ausstellungsbetrieb wird langsam wieder aufgenommen.
Sonntags und Mittwochs von 14 - 17 Uhr:
24.6. · 28.6. · 1.7. · 5.7.
· 8.7. · 12.7. · 15.7. · 19.7. · 22.7. · 26.7. · 29.7. · 2.8. · 5.8. · 9.8. · 12.8.

Die Ausstellungen DISTLER / ZAGST und  BAU KUNST / KUNST am BAU
werden in das kommende Jahr verschoben.

Reingard Glass, Grenzland 19, 2019, Papiercollage
Reingard Glass, Grenzland 19, 2019, Papiercollage

Reingard Glass arbeitet mit der Technik der Collage und Decollage. Papier ist ihr Material. Flächen und Formen werden geschichtet, überlagert, gerissen und geschnitten. Manchmal ergänzen lineare und farbige Akzente das Bild. Es entstehen Kompositionen in reduzierter, spannungsvoller Formensprache. Hinter dieser formalen Gestaltung von Überdecken und Aufdecken, Anordnen und in Beziehung setzen steht von Beginn an immer ein Prozess der Reflexion.

Werke von Reingard Glass

Ursula Kensy
Ursula Kensy

Ursula Kensy arbeitet mit Stein, Holz und Naturmaterialien. Die unerschöpfliche Formenvielfalt von Samen und Früchten sind der erste Impuls.

Ihre Skulpturen wirken wie Echos aus dem Garten.

Werke von Ursula Kensy

Impressionen der Eröffnung

Werkzeuge der Künstlerinnen

Reingard Glass
Reingard Glass
Ursula Kensy
Ursula Kensy


VORSCHAU

Ausstellung der Preisträgerin HOHENLOHER KUNSTPREIS WERNER GRUND 2020

HOFRATSHAUS LANGENBURG • 13. September bis 18. Oktober 2020

Preisverleihung und Eröffnung: Sonntag, 13. September, 11 Uhr

 Gerda Bier erhält am 13. September 2020 den Hohenloher Kunstpreis Werner Grund 2020.

Die Preisverleihung ist mit der Ausstellung der Preisträgerin im Hohenloher Kunstverein verbunden. Mit großer Wahrscheinlichkeit findet die Ausstellung der Preisträgerin statt.

Der Hohenloher Kunstpreis wird seit 1960 vom Hohenloher Kunstverein vergeben.

 

Mit dem Zusatz "Werner Grund" erinnert der Verein an sein Gründungsmitglied, den Maler Werner Grund, erster Preisträger des Hohenloher Kunstpreises im Jahre 1960.

Diese Auszeichnung war ihm Bestätigung für seine Lebensentscheidung, Künstler in Hohenlohe zu werden und ein Markstein zu Beginn seiner künstlerischen Laufbahn. Er war zeit seines Lebens eng verbunden mit Hohenlohe und den Hohenloher Kunstschaffenden.

 

Die Werner Grund Stiftung möchte den Hohenloher Kunstpreis nachhaltig wiederbeleben und stellt dem Hohenloher Kunstverein das Preisgeld zur Verfügung.

Der Preis wird künftig alle 5 Jahre vergeben.

Gerda Bier - GEWAPPNET 2019  Holz, Eisen - 26 x 38 x 17 cm
Gerda Bier - GEWAPPNET 2019 Holz, Eisen - 26 x 38 x 17 cm