MICHAEL THÜMMRICH · Malerei als Materialisierung von Freiheit

HOFRATSHAUS LANGENBURG • 21. August bis 25. September 2022

Eröffnung: Sonntag, 21. August, 11 Uhr

ohne Titel, Es ist was es ist, 2017, Mischtechnik auf Papier, 150,0 × 125,5 cm
ohne Titel, Es ist was es ist, 2017, Mischtechnik auf Papier, 150,0 × 125,5 cm

„Kunst muss nix!

 

Durch das Œuvre des Malers und Grafikers Michael Thümmrich zieht sich der „Freiheitsbegriff“ wie ein roter Faden. Es ist die Freiheit nicht abbilden zu müssen und somit im Dialog mit Leinwand oder Papier zu einer eigenständigen visuellen Bildsprache zu finden.
Im Laufe der Zeit haben sich die Bilder von der reinen Abstraktion hin zu Arbeiten mit Formen und chiffreartigen Symbolen entwickelt. In unterschiedlichen Werkgruppen werden Ergebnisse dieser Arbeitsweise vorgestellt. Es ist ein Angebot an die Ausstellungsbesucher sich auf Unbekanntes einzulassen und geprägt durch eigene Erfahrungen das Gesehene zu deuten. Hierbei ist auch der Betrachter in seinem Urteil frei, wird ernst genommen und respektiert.

 

www.thuemmrichdesign.de

Bericht im Hohenloher Tagblatt vom 24. August 2022: "Kunst und Freiheit gehören zusammen"

Impressionen

Fotos: Franz Raßl

Eröffnung

Fotos: Franz Raßl

 

Ein persönlicher Gruß zum Ausstellungsbesuch der Langenburger Grundschule.

Hallo zusammen,
die Klasse 4 der Grundschule Langenburg war mit ihrer Lehrerin, Frau Girschek, heute in der Ausstellung M.Thümmrich. Wir haben uns die expressiven Bilder genau betrachtet und ausführlich darüber gesprochen. Erstaunliche Ergebnisse!

Danach wurde gezeichnet. Jeder suchte sich sein Lieblingsmotiv aus. Das war eine besondere Unterrichtsstunde. Allen hat es gefallen!

Zum Schluss  zeigte ich ein Skizzenbuch des ausstellenden Malers und erzählte, welche Bedeutung solch eine Büchlein für den Künstler haben kann. Das Mädchen, das von allen Schülern - einstimmig - das beste, von allen anerkannte Werk hergestellt hatte, bekam von mir ein nagelneues, boesner Skizzenbuch.

Könnt euch  vorstellen: Große, strahlende Augen!
lachende Grüße
Franz


BLAUES FELD - 5 Positionen

THOMAS ACHTER
REINGARD GLASS
URSULA KENSY
TANJA KREBS
SONJA STRENG

RATHAUS BLAUFELDEN • 18. September bis 23. Dezember 2022

Eröffnung: Sonntag, 18. September, 11 Uhr

Mo - Fr 8 - 12:30 Uhr, Do 14 - 18 Uhr

Fünf Künstlermitglieder des Hohenloher Kunstvereins zeigen im Rathaus in Blaufelden aktuelle Arbeiten. Unterschiedlichste künstlerische Standpunkte werden präsentiert - ein weites Feld.

 

 

 

 

 

 

www.reingard-glass.de

www.tanja-krebs.de

www.sonjastreng.de

Impressionen


Fotos: Franz Raßl

Eröffnung

Fotos: Franz Raßl


Vergessene Werke

HOFRATSHAUS LANGENBURG • 1. Oktober bis 3. November 2022

Eröffnung: Freitag, 30. September 2022, 19 Uhr

Sa 13 - 17 Uhr, So - Mo 11 - 18 Uhr