CLAUDIA THORBAN  Installation - Garten

LANGENBURG, HORRATSHAUS • 26. März bis 7. Mai

samstags, sonntags, feiertags 11 - 17.30 Uhr

Claudia Thorban studierte 1970 bis 1977 Malerei und

Kunsterziehung an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart sowie Kunstgeschichte und Mathematik an der Universität Stuttgart. Seit 1994 hat sie ihr Atelier im Schloss Burleswagen in Satteldorf.  Seit 1975 wurden ihre Arbeiten in zahlreichen Gruppen- und  Einzelausstellungen gezeigt und von öffentlichen und privaten Sammlungen angekauft. Der Zugang zur Pflanzenwelt ist bei Claudia Thorban  subjektiv geleitet. Sie spricht  von der Begegnung mit einer bestimmten Pflanze zu einem Zeitpunkt, der nicht dem  Zufall geschuldet ist, sondern einer subjektiven Befindlichkeit, einem Erkenntnisdrang im Hinblick auf Lebenssinn und Lebensvorstellungen. In ihren Ausstellungen, die immer als Raumganzes gedacht sind, überzeugt das souveräne Nebeneinander  unterschiedlicher Materialien und Bildsprachen.  www.claudiathorban.de